Vikings DC Berlin

Bundesliga - Nord


Kevin
Knopf

Das Team



Sven
Prefi
Jörg
Goga
Dustin
Strehlow
Marian
Banik

Frank
Gansen
Milosz
Weese (E)
Benny
Sensenschmidt
Sebastien
Lemmmer

Matthias
Geier (E)
Christopher
Engelmann
Martin
Schindler
Oliver
Marx


Andre
Limpert
Pascal
Sengstock
Ron
Kolberg
Christopher
Jakobs (E)
Moritz
Hanisch (E)
Sebastian
Waller
Dennis
Ohmacht
Christian
Oschitzki (E)

2013 - 2015

Geschrieben von: Ulrich Bauer

Nachdem das Team in der Saison 2013/14 Berliner Pokalsieger wurde, ging es mit Hoffnungen nach Hanau zum Deutschen Pokal. Leider konnte das Halbfinale nicht erreicht werden, es fehlte ein Leg im Vergleich. Auch die Bundesligaendrunde konnte nicht erreicht werden, da nur der 6. Platz erreicht wurde.

In der Saison 2014/15 wurde Vikings 1 wieder Berliner Pokalsieger (zum 17. Mal) und hat sich für den Deutschen Pokal in Hanau 2015 qualifiziert. Auch in der Bundesliga spielte das Team eine sehr gute Saison und sicherte sich mit dem 4. Platz die Teilnahme an der Deutschen Meisterschaft 2015 in Walldorf.

   

2009 -2012

Aktualisiert Mittwoch, den 12. September 2012 um 07:25 Uhr Geschrieben von: Ulrich Bauer

Nach der Meisterschaft kam es zum kompletten Umbruch im Team. Fast die komplette Meistermannschaft verließ den Verein und das Team wurde mit Spielern der 2. und 3. Mannschaft, sowie einigen erfahrenen Spielern aus Berlin und Luxemburg, neu aufgestellt. Das ausgegebene Ziel war der Nicht-Abstieg, doch es gelang der Mannschaft sich sofort wieder für die Bundesligaendrunde zu qualifizieren. Auch in den beiden folgenden Jahren gelang der Sprung zur Endrunde. Das Team sicherte auch die Vormachtstellung in Berlin und konnte weiterhin souverän den Berliner Pokal 2010, 2011 und 2012 gewinnen, was jeweils auch die Teilnahme an der Deutschen Pokalmeisterschaft bedeutete.

   

2008

In diesem Jahr wurden Vikings I ebenfalls wieder Berliner Pokalsieger und waren für Hanau qualifiziert. In der sogenannten "Todesgruppe" (3 Bundesligamannschaften) spielten die Vikings gegen die Bulldogs Wolfenbüttel und Vegesack Bremen jeweils unentschieden. Da Bremen gegen Wolfenbüttel auch unentschieden spielte, kam Wolfenbüttel ins Halbfinale und die Favoriten Bremen und Vikings Berlin mussten sich mit einem 5. Platz zufrieden geben.

Vikings I qualifizierte sich in der Bundesligasaison 2008 wieder für die Endrunde der jeweils besten 4 Mannschaften der Nord- und der Südgruppe. Die Endrunde fand in Winnweiler statt. In der Vorrunde spielten die Vikings gegen DV Kaiserslautern, DSC Bochum und den DC O.A.Lauffen. Sie konnten sich durchsetzen und spielten im Halbfinale gegen Vegesack. Die Bremer wurden mit 7:2 abgefertigt und so standen die Berliner im Finale gegen den letzt jährigen Finalisten DIG Neu-Isenburg. In einem spannenden Match gewannen die Berliner 7:5 und waren damit erstmals Deutscher Meister!

   

2007

In der aktuellen Saison möchte man an die Erfolge der Vorjahre anknüpfen, dafür kämpft das Team weiter mit ungetrübtem, gewohntem Ehrgeiz. Am Ende der Bundesligasaison 2007 waren die Vikings wieder für die Endrunde qualifiziert. Diesmal wurde ein 3. Platz erreicht. Als Berliner Pokalsieger 2007 fuhr man zur Deutschen Pokalmeisterschaft, leider war man ein Jahr nach dem Titelgewinn nicht so erfolgreich.
   

2005 - 2006

In beiden Jahren erreichte die Mannschaft jeweils das Halbfinale der Bundesliga-Endrunde in Berlin. Ebenfalls wurde in diesen Jahren die Berliner Pokalmeisterschaft gewonnen. So fuhr man nach Hanau zur Endrunde. 2006 wurde die Mannschaft zum 2. Mal Deutscher Pokalsieger - und das gegen hochkarätige Konkurrenz.
   

2004

Neues Spielformat, höhere Ansprüche an die Spieler, neue Ziele, ein neues Abenteuer begann für unsere Dart Freaks. Das deutliche Ziel der Mannschaft war es, den Klassenerhalt in dieser Saison anzusteuern. Aber war das eine Überraschung, als das Team nach 16 hochwertigen Spielen gegen die besten Mannschaften Norddeutschlands als ungeschlagener Norddeutschmeister feststand. Auf ging es nun nach Hanau für das große Finale der Deutschen Mannschaftsmeisterschaften !
Nach einem Krimispiel im Halbfinale, das knapp im Team-Leg verloren ging, musste man sich mit dem 4.Platz zufrieden geben,… und Gott es war schwer!
   

2001 - 2003

Gemessen an den besten Teams in ganz Deutschland erreichte man in 2001 und 2003 einen hervorragenden 3. Platz. 2004 war nun endlich vom DDV eine Bundesliga angekündigt, für die sich Vikings I als amtierender Berliner Landesmeister automatisch qualifizierte. 2001, 2002 und 2003 konnte man den Pokal der Pokalsieger nicht mitspielen, es standen höhere Aufgaben an. Nachdem man zusätzlich zum Berliner Pokal auch die Berliner Landesmeisterschaft 3 Mal in Folge gewonnen hatte, trat man in Hanau zu den Deutschen Mannschaftsmeisterschaften an.
   

1980 - 1999

Vikings I besteht bereits seit 1980 und ist nicht nur das erste sondern auch das erfolgreichste Team des Vereins. Seit Vikings DC 1987 eingetragener Verein wurde, spielen die Vikings I in der höchsten Liga erfolgreich mit. In den 16 bisher gespielten DVBB-Pokalen stand das Team 14 Mal im Finale und konnte dieses
1994, 1998, 1999, 2001, 2002, 2003, 2004, 2005, 2006, 2007, 2008 und 2009
gewinnen. Als Berliner Pokalsieger fuhren sie 1998 und 1999 zum Deutschen Pokal der Pokalsieger und beim zweiten Auftritt schaffte das Team um Kapitän Steffen Beck die Sensation: Deutscher Pokalsieger 1999 !
   

Von Alain

Aktualisiert Dienstag, den 28. April 2015 um 09:07 Uhr Geschrieben von: Administrator

24 Jahre nach dem Jolly's Dart Team holen wir den wichtigsten Titel Deutschlands - Deutscher Meister - zurück nach Berlin, und das bei unserem 5. Anlauf in der Bundesliga. Nach zwei dritten Plätzen 2004 und 2007 und zwei Siegen beim Deutschen Pokal 1999 und 2006, haben unsere Spieler Ihre unbestreitbare Zugehörigkeit zur deutschen Elite unter Beweis gestellt.

Ich freue mich ganz besonders für den Kern von Spielern, die seit etwa 10 Jahren zusammen spielen und immer wieder, ohne Zweifel, versucht haben, den Titel zu gewinnen, ohne unsere Neuzugänge, die einen signifikanten Beitrag zum Titel gebracht haben, zu vergessen. Ich denke auch an die Spieler, die uns eine oder mehrere Saisons begleitet haben. Maik, Jörg, Ingo, Chris, Tommy, Steven, Franky... und natürlich Steffen. Ihr seid auch Teil dieses Titels.

Wir genießen unsere erste Krönung und hoffen, damit den Kritikern der Mannschaft eine positive Antwort gegeben zu haben. Eine konstante Saison zu spielen reicht nicht, Präsenz und Leistungsabruf im wichtigsten Moment sind die Schlüssel zum Erfolg und das können die Jungs hervorragend.

Ein großes "Dankeschön" geht auch an unsere Sponsoren und Spender, die uns über alle diese Jahre finanziell unterstützt haben, an die Vereine Ray's DC und Jörg's Kojoten, die uns ihre Spielorte zu Verfügung gestellt haben. Ohne euch wäre dieses Projekt nicht so erfolgreich gelaufen.

Vielen Dank auch an den Vikings-Vorstand und an den DVBB, und ich denke besonders an Jürgen Vollbrecht, die immer Vertrauen zur Mannschaft gezeigt haben, und an alle freiwilligen Helfer, die gearbeitet haben, um Deutschland zu zeigen, dass die Bundesliga in Berlin etwas besonderes ist.

Danke Jungs, dass ich dabei sein durfte.

Auf geht´s Vikings, auf geht´s !

Alain