Hall of Fame

Die Liga-Saison 2018 des DVBB ist beendet

Hier kurz eine Zusammenfassung zu den Teams:
VIQueens: In der Platzierungsrunde erreicht das Team den 1.Platz, d.h. es wird der 5.Platz in der BZ-Liga B erreicht. Vikings Chronicles: Ungeschlagen in der Meisterschaftsrunde wird das Team Meister der BZ-Liga B und spielt in der nächsten Saison in der Oberliga. Vikings DC 4: Das Team erreicht den 6.Platz in der Oberliga und wird dort auch in der nächsten Saison spielen. Vikings DC 3: Das Team kommt auf den 5.Platz in der BZ-Liga A. Vikings DC 2: In der Meisterschaftsrunde wird der 3. Platz in der Landesliga erreicht. Vikings DC 1: In der Bundesliga kam es zu einem versöhnlichen Ende – Vikings DC 1 konnte an den letzten beiden Spieltagen 7 Punkte gewinnen und schloss die Ligasaison mit dem 6. Platz ab. Bei der Berliner Einzelmeisterschaft 2018 wurde Martin Schindler seiner Favoritenrolle gerecht und wurde neuer Berliner Meister. Nicolajs Anulevics (Vikings DC 4) erreichte einen guten 3.Platz bei seiner ersten Teilnahme an einer Rangliste/Meisterschaft. Bei den Damen kam Sylvia Rastoder (VIQueens) ebenfalls auf den guten 3. Platz. Beim Gabi-Vollbrecht-Pokal wurden die Finalspiele durchgeführt: Vikings DC 2 erreichte den 3. Platz, Vikings DC 1 konnte wieder Berliner Pokalsieger werden. Bei DDV-Pokal in Hanau konnte Vikings DC 1 den 5.Platz erreichen, leider gab es mehrere Absagen, so dass nicht die stärkste Mannschaft antreten konnte. Das Team hat sich aber gut verkauft – es war mit den beiden Finalisten in der Vorrundengruppe, in der der 3.Platz erreicht wurde.

Vereinsmeisterschaft 2017

Bei der diesjährigen Vereinsmeisterschaft konnte Benny Sensenschmidt im Finale gegen Christian Oschitzki mit 6:3 gewinnen und ist damit unser neuer Vereinsmeister.

WDF Polish Open – Police 2017

Beim WDF-Jugend-Turnier konnte Ron Kolberg den 2. Platz belegen.

German Masters 2017

Ron Kolberg erreichte den 3. Platz beim German Masters Jugend-Turnier.

Gabi-Vollbrecht-Pokal 2017

Das Team Vikings DC 1 wurde zum 19. Male Berliner Pokalsieger durch ein 8:4 gegen den Berliner Meister Gladiators 1.

PDC Pro Tour 2017

Martin Schindler erhält die Pro Tour Card der PDC für 2 Jahre für seinen Erfolg bei der Q-School! „The Wall“ erklimmt die nächste Stufe auf der Karriere-Leiter. Mit einem 5:3-Erfolg über Paul Rowley sichert sich Martin Schindler am letzten Tag der PDC Qualifying School 2017 in Wigan die Tour Card für die nächsten zwei Jahre. Für den 20-jährigen ist dies der nächste wichtige Schritt auf dem Weg zum professionellen Darts-Spieler. Schindler hat nun die Chance, auf der Pro Tour gegen die besten Spieler der Welt wertvolle Erfahrungen zu sammeln. „Schindy“ bewies am letzten Tag der Q-School Nervenstärke. Um zumindest über die Rangliste eine Tour Card zu erhalten, musste er schon das Achtelfinale erreichen. Bei über 400 Teilnehmern eine anspruchsvolle Aufgabe und Schindler löste sie meisterhaft. Nach dem 5:2 über Warrick Scheffer war die Tour Card sicher, der anschließende Erfolg über Rowley dann nur noch die perfekte Kür.  (Quelle PDC)